Verhaltensregeln

Wir alle wissen, ein gewisses Konfliktpotenzial zwischen MTB Fahrern und Wanderern ist permanent vorhanden.

Um diese Situation zu entschärfen und auch langfristig ein Umdenken bei besagten Gruppen zu erreichen, ist es sinnvoll nur ein paar wenige aber sehr entscheidende Verhaltensregeln zu beachten.


Die Begegnung mit Wanderern folgt einem einfachen Gesetz, das da heißt:

 

"Je überraschender desto unangenehmer"

 

Jetzt können wir mit zwei einfachen aber recht wirkungsvollen Verhaltensregeln die Situation entschärfen.

Vorsicht und Rücksicht sind zwei altmodische aber recht Gesundheits und Launenfördernde Maßnahmen.

Wenn dann noch ein netter Gruß des Wanderers Ohren erfreut haben alle einen schönen Tag und etwas gelernt.

Wer sich aufmerksam und mit wachem Sinn und Verstand durch die Natur bewegt, der Bremsfinger immer einsatzbereit ist, kann auch in Sichtweite stoppen ohne das es zu Perforierungen an Mensch und Material kommt.

 

Also, immer mit angeknipster Helmhalterung auf dem Bike unterwegs sein!

 

Desweiteren ist es als selbstverständlich anzusehen, das wir unseren Müll auch wieder mit nach Hause nehmen. Nichts verschandelt einen schönen Aussichtspunkt mehr als die Hinterlassenschaften deren Besucher. Jeder möchte es schön und sauber haben, tragen wir unseren Teil dazu bei.

Um die Natur und ihre Bewohner zu schützen bewegen wir uns nur auf den markierten Wegen. Die Häslein und Rehlein werden es uns danken und auch der Förster wird Nachts besser schlafen wenn er weiß, daß kein Biker seinen Wald umfährt.

 

Jetzt aber auch was für uns

 

Unangenehmer wird es, wenn Frauchen oder Herrchen ihren vierbeinigen Freund von der Rasse „der tut nichts" mal Auslauf geben wollen.

Das Gefühl ist kein gutes wenn so ein „der will nur spielen" mit voller Geschwindigkeit auf einen zuläuft.

Daher sollten alle ihre vierbeinigen Freunde nicht nur mit Rücksicht auf Radfahrer, sondern auch auf Familien mit Kindern, welche evtl. hinter der nächsten Kurve warten, im Griff haben. Auch das ist sehr gesundheitsfördernd und vor allem extrem stressmindernd.

 


In diesem Sinne

Viel Spaß in der Natur